Jetzt unverbindlich anfragen:

02171 - 323 44

Bilinguale Förderung und sprachliche Entwicklung

In unserem Kinderhaus Leverkusen bieten wir Kindern die Chance, bereits in den ersten Lebensjahren Englisch als Zweitsprache zu erlernen. Umso jünger Kinder sind, desto höher ist der Lerndrang und der Kindergarten ist der optimale Ort, um Neues spielerisch und praxisnah zu vermitteln. Folgend erfahren Sie mehr über den bilingualen Ansatz. Bei Fragen dürfen Sie sich auch gerne direkt an uns wenden.

Bilingual geschrieben auf holzbausteinen

Die Vorteile durch die bilinguale Förderung im Kindergarten:

  • Umso jünger Kinder sind, desto einfacher können sie Fremdsprachen lernen
  • Durch die bilinguale Kita können auch später Fremdsprachen leichter erlernt werden
  • Die Fremdsprache wird beherrscht wie die Muttersprache
  • Großer Vorsprung in der Schule
  • Vorteile im späteren Berufsleben
  • Bessere internationale Verständigung
  • Die Kinder lernen ohne Druck
  • Kindergartenbeiträge können steuerlich geltend gemacht werden

Der Mensch lernt nie wieder so schnell und viel wie im Kindesalter. Mittels naturgegebenem Spieltrieb und Erkundungsdrang lernen die Kleinen rasend schnell Laufen, Feinmotorik, Logik und eben auch Kommunikation. Ein Erwachsener hat es um ein Vielfaches schwerer, eine Fremdsprache zu lernen – im Vergleich zu einem Kind, das die Muttersprache lernt, ohne vorher überhaupt Sprachkenntnisse gehabt zu haben. Kinder haben Spaß am Lernen und die Zeit im Kindergarten kann hervorragend dazu genutzt werden.

Es bietet sich demnach an, neben der deutschen Sprache auch Englisch in den Alltag der Kinder einfließen zu lassen. Wie gut die Frühvermittlung von Fremdsprachen funktioniert, hat eine Studie mit dem Titel „Englisch durch bilinguale Kitas und Immersionsunterricht in der Grundschule“ gezeigt. Ein Teil der Kinder, die in der Kita Englisch lernten, verfügten über einen Wortschatz, den Englisch Lernende sich aneignen, wenn sie direkt in England die Sprache lernen.

Das pädagogische Konzept hinter der bilingualen Förderung

Eine bilinguale Kindertagesstätte hat die Spracherziehung in ihrem Fokus. Die Kinder lernen die Fremdsprache in der Kindertagesstätte fast genauso leicht wie ihre Muttersprache. Hierbei ist es wichtig zu verstehen, dass sie keinem Lernzwang ausgesetzt werden, wie er in einer Schule anzutreffen ist. Der natürliche Lerntrieb der Kinder wird mit spielerischen Methoden der Wissensvermittlung kombiniert – die Kinder haben Spaß am Lernen. Der große Lernerfolg kommt auch dadurch, dass die Kinder die Fremdsprache in der Kindertagesstätte nicht nur hören, sondern auch regelmäßig selbst anwenden. Auch das spätere Lernen von weiteren Fremdsprachen wird so gefördert.

Neben der sprachlichen Kompetenz wird auch die interkulturelle Kompetenz der Kinder gefördert. Berührungsängste mit Andersartigem werden abgebaut und die Beziehungsfähigkeit wird gestärkt.

Lassen Sie sich in einem persönlichen Gespräch vom Montessori-Konzept überzeugen!

Telefon:
02171 – 769 964 60

Für wen ist die bilinguale Förderung besonders geeignet?

Bilinguale Erziehung im Kindergarten

Unsere bilinguale Kita ist für alle Eltern attraktiv, die ihr Kind zweisprachig erziehen möchten. Das Erlernen der englischen Sprache hilft den Kindern später in der internationalen Kommunikation, in der Schule, im Beruf und beim Erlernen weiterer Sprachen. Nehmen Sie bei Fragen einfach direkt mit uns den Kontakt auf!

Unsere Kita bietet Ihnen:

Überdurchschnittliche Bezahlung
Montessori-Konzept

Unsere Öffnungszeiten

Mo. – Do. 07:00 – 18:00 Uhr
Fr. 07:00 – 14:00 Uhr

Anpassung bei Bedarf möglich.

Hier finden Sie uns

Kinderhaus family two Gabriele Bohr-Budde
Heckenweg 1e
51379 Leverkusen

Tel.: 02171 - 323 44

Kontaktieren Sie uns über Unser Kontaktformular





Hinweise zum Datenschutz * erforderlich

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen